Mit „and“ , „AND“, „or“, „OR“, „-“, „+“, „*“ können die Suchen in der gewohnten Weise modifiziert werden.

Die Verwendung von „or“ bzw. „OR“ setzt den Standardoperator auf „eines dieser Wörter enthalten“ d.h. a b OR c entspricht immer a OR b OR c

Klammerungen funktionieren nicht, d.h. „and/AND“-Operatoren müssen „ausmultipliziert“ werden:
a AND (b OR c) -> a AND b OR a AND c

 

Weiters gilt:

„?“ funktioniert nur im Wortstamm:

„te?t“ findet Test und Text

„text?“ findet texto, textl, …

„aufrechnun?“ findet nichts

 

Phrasen-Suche funktioniert:

„technisches Gutachten“ findet „technisches Gutachten“

 

Unscharfe Suche funktioniert:

text~1 findet test, text, extern, …

text~2 findet Wert, Taxi, Fest, …

 

Proximity-Suche:

„Rückzahlung Unrecht“~1 findet „Rückzahlung zu Unrecht, …

„Rückzahlung Unrecht“~2 findet „Rückzahlung zu Unrecht“, „Rückzahlung von zu Unrecht“, …